22.11.2011

Käse für Kenner - nichts sticht besser! Käse für Kenner - nichts sticht besser!

Hart-, Schnitt-, Weich-, und Frischkäse - unterscheiden sich im Wasser- und Fettgehalt. Im Online-Shop oder direkt vom Käseparadies in Ruderatshofen, sowie im Käsegeschäft in Marktoberdorf und auf den Wochenmärkten erhalten Sie eine große Auswahl an Käsesorten der besten Qualität und vollmundig im Geschmack.


Hartkäse: Zeichnet sich dadurch aus, dass er erst nach einer langen Lager- und Reifungszeit die geschmackliche Fülle und Ausreifung erlangt. Diese Reifung dauert - je nach Sorte, einige Monate bis zu drei Jahren und führt zu einer beträchtlichen Verminderung des Wassergehalts. Neben dem guten Geschmack und seiner langen Haltbarkeit macht der Reifeprozess den Käse leicht verdaulich. Beispiele für Hartkäse sind Alp- und Bergkäse, Alpenkäse oder Emmentaler. Hartkäse eignet sich vor allem zum Gratinieren von Fleisch und Gemüse. Besonderen Pfiff geben sie Salaten, Suppen, Saucen und Nudelgerichten. Aber auch pur mit Butter und Brot, zu Bier oder Wein sind sie ein ganz besonderer Genuss.
Schnittkäse: Verfügt über die größte Sortenvielfalt. Der geringe Wassergehalt verleiht dem Käse eine schnittfeste, aber dennoch geschmeidig schmelzende Konsistenz. In einer Folie, in Wachs oder einer mit Rotkulturen behandelten Rinde gereift, steht dem köstlichen Verzehr bereits nach vier bis 12 Wochen nichts mehr im Weg. Schnittkäsesorten sind unter anderem Tilsiter oder Bierkäse. Schnittkäsesorten eignen sich ausgezeichnet als Frühstückskäse und sind ideale Begleiter zu allen Arten von Salaten und Überbackenem.
Weichkäse: Aufgrund des hohen Wasseranteils hat er eine weiche, geschmeidige Konsistenz. Die klassischen Weichkäsesorten wie Camembert oder Stich´s Stangencamembert reifen von außen nach innen und zeichnen sich durch ihren milden Geschmack und die typische Schimmelrind aus. Daneben finden sich auch Weichkäsesorten wie Romadur, die ihr Aroma einer Rotkultur verdanken. Mit ihrer Geschmacksvielfalt sind Weichkäse ein Muss auf jeder Käseplatte.
Frischkäse: Aus Milch verschiedenster Fettstufen wird durch Säuerung oder Labwirkung ein Frischkäse hergestellt. Dieser benötigt, im Unterschied zu allen anderen Käsesorten, keinen Reifungsprozess. Dieser ist daher auch nur kurz haltbar und muss möglichst gekühlt gelagert werden. Auch sollte der Käse als einziger der hier beschriebenen Sorten, am besten gekühlt gegessen werden. Er besticht durch seine Variationsmöglichkeiten und eignet sich hervorragend zum Mischen mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen – aber auch mit Früchten und Honig. Zu den Frischkäsesorten gehören Mascarpone und Ricotta.

 

Besuchen Sie die Feinkäserei Stich im Käseparadies in Ruderatshofen oder im Käseladen in Marktoberdorf und lassen sich von Fachleuten beraten. So wird ihr Einkauf zum nachhaltigen Geschmackserlebnis - garantiert.




<< zurück
Stich Feinkäserei GmbH • Hauptstraße 2 • 87674 Ruderatshofen • Tel.: 08343 / 9239-0 •
Impressum | Datenschutz | AGB